Analyse: Mobile Technologien sparen massiv Geld und Zeit

in Bahnmarkt Europa von

Die steigende Nutzung mobiler Technologien bietet erhebliche Wachstumspotenziale. Die wirtschaftliche Leistung in Deutschland können sie um 3,29 Milliarden Euro steigern. Zudem können rund 29,3 Millionen Arbeitsstunden wegen der gesteigerten Produktivität eingespart werden.

Zu diesem Ergebnis kommt die Wirtschaftsberatung Development Economic, die im Auftrag von Trainline die potenziellen wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile mobiler Technologien bei Bahnreisen zwischen 2017 und 2020 in Deutschland untersucht hat.

Auf der Schiene werden die Vorteile durch die Nutzung mobiler Technologien noch deutlicher. So könnten diese einen Anstieg von 10,5 Milliarden Personenkilometern mit dem Zug ermöglichen, was wiederum die CO2-Emission um 724.000 Tonnen reduzieren würde. Für die Bahnindustrie bedeutet das einen wirtschaftlichen Nutzen von rund 2,35 Milliarden Euro. Außerdem wird erwartet, dass Bahnkunden durch die Nutzung mobiler Technologien und hier insbesondere dem Mobile Ticketing, zwischen 2017 und 2020 allein 200 Millionen Stunden Reisezeit einsparen werden.

„Um Innovationen durch Mobilfunktechnologie auch weiter voranzutreiben und die Nutzung mobiler Tickets in ganz Deutschland zu erhöhen, sei es für Inlandsreisende als auch für Reisende aus anderen Teilen Europas und darüber hinaus, setzen wir uns für eine enge Zusammenarbeit mit der Bahnindustrie ein“, sagt Mounir Laggoune, Country Manager Deutschland, Österreich und Schweiz von Trainline. (red/Trainline)

zur Startseite