Bombardier und Abellio stellen neuen Talent-2-Zug vor

in Bahnmarkt Europa von

Der Bahntechnikhersteller Bombardier Transportation und der private Mobilitätsanbieter Abellio haben gestern den neuen Regionaltriebzug vom Typ Bombardier Talent 2 für das Stuttgarter Regionalnetz Neckartal präsentiert.

Höhepunkte der Veranstaltung am Bombardier-Standort in Hennigsdorf waren die gemeinsame Fahrzeugbesichtigung mit Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann und der Besuch im Virtual Reality Lab. Dort wurde die digitale Entwicklung der Züge mit Hilfe von 3D-Visualisierungen vorgestellt und erläutert.

Zu den Gästen der Veranstaltung zählten neben dem Verkehrsminister auch die Deutschland-Chefs von Abellio und Bombardier, Stephan Krenz und Michael Fohrer. Beide zusammen zeigten erstmals das Abellio-Logo auf dem bewegten Bombardier-Fahrzeug mit der neuen ÖPNV-Dachmarke « bwegt », die Minister Hermann in der Vorwoche in Stuttgart vorgestellt hatte.

„Mit diesen 48 modernen und komfortablen gelb-weißen Abellio-Zügen starten wir Mitte 2019 unsere Qualitätsoffensive am Fahrgast. Sie werden damit eine neue Ära in der Mobilität Baden-Württembergs einläuten. Bahnfahren durch das Neckartal darf so wieder Spaß machen. Als eine der führenden deutschen Wettbewerbsbahnen streben wir mit motivierten unqualifizierten Mitarbeitern auch hier die Qualitätsführerschaft an”, sagte Abellio-CEO Stephan Krenz bei der Präsentation von Fahrzeug und Logo. (red/Bombardier/Abellio)

Bild: Michael Fohrer, Managing Director Bombardier Transportation Germany, Stephan Krenz, CEO Abellio Germany, und Winfried Hermann, Verkehrsminister Baden-Württemberg

zur Startseite