DB Regio: Müller und Stumpf neue Bus- und Finanzvorstände

in Personal & Management von

Klaus Müller ist seit 1. Dezember neuer Busvorstand (links) und folgt damit auf Michael Hahn, der sich anderen Aufgaben widmen und Freiräume für seine private Lebensführung gewinnen möchte. Harald Stumpf (rechts) übernimmt für Norbert Klimt als neuer Finanzchef.

Im Vorstand der DB Regio AG gibt es zum 1. Dezember zwei Veränderungen. Michael Hahn hat sich nach langjähriger Tätigkeit als Vorstand Regio Bus der DB Regio AG entschlossen, sein Mandat zum 30. November auf eigenen Wunsch niederzulegen und das Unternehmen zu verlassen, um sich anderen Aufgaben zu widmen und Freiräume für seine private Lebensgestaltung zu gewinnen. Der Aufsichtsrat der DB Regio AG hat ab 1. Dezember Klaus Müller als neuen Vorstand Regio Bus berufen. Der 52-jährige gehört bereits seit 1996 dem DB-Konzern an, arbeitete auch von 1997 bis 2004 bei DB Regio und war zuletzt Leiter der Regionalnetze bei der DB Netz AG. Müller war damit für rund ein Drittel des DB-Streckennetzes verantwortlich; in dem Bereich arbeiten rund 4500 Mitarbeiter.

Zudem hat Norbert Klimt sein Mandat als Vorstand Finanzen/Controlling zum 30. November auf eigenen Wunsch niedergelegt und nach vielen erfolgreichen Jahren in unterschiedlichen Funktionen bei DB Regio das Unternehmen verlassen, um sich neuen Herausforderungen und Aufgaben zu widmen. Neuer Vorstand Finanzen/Controlling wird ab 1. Dezember Harald Stumpf. Der 58 Jahre alte Betriebswirt ist seit 2004 im DB-Konzern tätig und war unter anderem Finanzvorstand bei den Personenbahnhöfen und bei der DB Netz AG. (red/DB Regio)

zur Startseite
nach oben gehen