Florian Weh ist neuer Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands AGV MOVE

in Personal & Management von

Florian Weh ist neuer Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbandes der Mobilitäts- und Verkehrsdienstleister (AGV MOVE).

Der 45-jährige Jurist und Mediator war zuvor 16 Jahre bei der Lufthansa Group tätig und war dort zuletzt „Head of Negotiation Management“. Außerdem leitete er als Hauptgeschäftsführer den Arbeitgeberverband Luftverkehr. Weh ist daneben Lehrbeauftragter für Verhandlungsmanagement an der Goethe Universität Frankfurt und Bucerius Law School Hamburg.

Martin Seiler, DB-Personalvorstand und Vorstandsvorsitzender des AGV MOVE: „Wir sind froh, dass wir mit Florian Weh einen ausgewiesenen Experten für Tarifpolitik und Verhandlungsführung gewinnen konnten. Er war Verhandlungsführer bei verschiedenen Tarifverhandlungen in der Luftverkehrsbranche. Er hat langjährige Erfahrung in der Steuerung eines Arbeitgeberverbands und in der politischen Interessenvertretung. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.“ Weh folgt auf Ulrike Haber-Schilling, die nach drei Jahren an der Spitze des AGV MOVE im August 2019 den Personalvorstand bei DB Regio übernommen hat. Haber-Schilling hat beide Aufgaben seither in Personalunion geführt.

Seiler dankte Haber-Schilling für ihre Arbeit beim AGV MOVE:

„Ulrike Haber-Schilling hat erfolgreich die Modernisierung des Verbands eingeleitet und ihn in Zeiten von Wandel und Disruption zu einem starken Partner der Mitgliedsunternehmen gemacht.“

Der 2002 gegründete AGV MOVE ist die Arbeitgeberorganisation und der Wirtschaftsverband der Mobilitäts- und Verkehrsdienstleister, der Unternehmen der Eisenbahninfrastruktur sowie artverwandter Unternehmen. Der Verband vertritt die arbeits-, sozial- und wirtschaftspolitischen Interessen seiner Mitglieder. Aktuell hat der AGV MOVE 56 Mitgliedsunternehmen und betreut rund 400 Tarifverträge. (red/DB)

zur Startseite
nach oben gehen