GERADE JETZT SIND INDUSTRIEHYGIENE UND SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG SYSTEMRELEVANT

in Werkstatt & Service von

Trotz viraler Bedrohungen ist für das Hygieneunternehmen Rentokil Initial klar: Gerade jetzt sind Industriehygiene sowie aktive Schädlingsprävention und –bekämpfung besonders wichtig.

Von Hermann Schmidtendorf, Chefredakteur bahn manager

Im Januar 2020 wurde die Gefahr einer Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland von den Gesundheitsbehörden noch als gering eingeschätzt. Doch Branchenleader Rentokil Initial leitete bereits erste Schutzmaßnahmen ein, heißt es gegenüber bahn manager: „Die Gründung einer Task-Force „Corona“ hatte das Ziel, Vorsorge für die Kunden und Mitarbeiter des Unternehmens zu treffen.“

Derzeit werden die Dienste des Unternehmens – Schädlingsbekämpfung und Industriehygiene – als besonders wichtig eingestuft im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung von SARS-CoV-2. Sie sind systemrelevante Teile der allseits geforderten hohen Hygieneanforderungen und können von Rentokil flächendeckend geliefert werden: „Ein Aussetzen der Kontrollen würde eine zunehmende Gefahr zusätzlicher Keime und somit ein Risiko für Menschen, Nutztiere und Produkte jeder Art bedeuten. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem Warenverkehr und der Vermeidung von zusätzlichen Keimen, die die Bemühungen schwächen würden, Corona einzudämmen.“

Darüber hinaus möchte Rentokil Initial in der Bevölkerung ein Bewusstsein für die Wichtigkeit von Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen schaffen. „Aufklärung ist für uns momentan das höchste Gebot. Höchste Hygieneanforderungen können nur durch ein ununterbrochenes Schädlingsbekämpfungs- und Hygienemanagementsystem gewährleistet werden. Schädlinge müssen durchgehend, systematisch und effektiv kontrolliert und Küchen und Lüftungsanlagen regelmäßig gereinigt werden. Nur so wird der Kampf gegen die Corona-Gefahr unterstützt und eine zusätzliche Ausbreitung weiterer Infektionsgefahren verhindert“, betont Dr. Christian Klockhaus, Schädlingsbekämpfungsexperte und wissenschaftlicher Leiter bei Rentokil Initial.

Dazu gehört auch die penible Einhaltung der Hygienevorschriften für Lüftungsanlagen in öffentlichen Verkehrsmitteln. Mehr zu diesem Thema findet sich in der kommenden Ausgabe Nr. 2/2020 des bahn managers. Darüber hinaus schützt Rentokil Initial sowohl Waren in der gesamten Herstellungs-, Liefer- und Verteilungskette als auch Menschen im Gesundheitswesen, z. B. durch Schädlingsprophylaxe und Küchenreinigungen in Krankenhäusern, Pflegeheime u.v.m. sowie Nutztiere durch Schädlingsprophylaxe in Stallungen. In Deutschland setzen das Unternehmen über 700 Mitarbeiter an 19 Standorten ein.

zur Startseite
nach oben gehen