Heilbronn: Spedition Wüst neuer Pächter des Containerterminals

in Industrie & Infrastruktur von

Die Heilbronner Spedition W. Wüst GmbH & Co. KG ist seit 1. Januar neuer Pächter des Containerterminals der Heilbronner Versorgungs GmbH (HVG). In seiner zurückliegenden Sitzung gab der HVG-Aufsichtsrat grünes Licht für den Abschluss eines Vertrags, heißt es in einem Beitrag der Rhein-Neckar Zeitung.

Seit der Eröffnung des Terminals 2012 wurde es von der Deutschen Umschlaggesellschaft Schiene-Straße (DUSS) betrieben, die den Pachtvertrag zum 31. Dezember 2017 gekündigt hat. Frank Schupp, Geschäftsführer der HVG, sagte der Rhein-Neckar Zeitung: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Firma Wüst einen starken regionalen Partner als Pächter für unser Containerterminal finden konnten, der alle unsere Anforderungen erfüllt.” Das Angebot habe durch das Leistungsangebot, das Betriebs- und Vermarktungskonzept, die Wirtschaftlichkeitsberechnung und die geplante Weiterentwicklung des trimodalen Terminals Heilbronn überzeugt.

Auf dem Containerterminal mit einer Fläche von 22.600 Quadratmetern in der Hafenstraße in Heilbronn können Schiff, Bahn und Lkw kombiniert werden.

Der Hafen Heilbronn gehört zu den größten Binnenhäfen in Deutschland. Er ist der größte Hafen am Neckar. Über die Hälfte aller auf dem Neckar transportierten Güter werden in Heilbronn umgeschlagen.  Das dortige Container-Terminal ist eine Schnittstelle zum internationalen Wirtschaftskreislauf. (red/Rhein-Neckar Zeitung)

 

zur Startseite
nach oben gehen