IT-Trans 2018: Clevere Lösungen für das Fahrgastmanagement

in Personenverkehr von

Ob Bus, Bahn oder Metro: Zu den 250 Ausstellern aus mehr als 30 Ländern, die sich vom 6. bis 8. März auf der IT-Trans in Karlsruhe präsentieren, gehören auch viele Anbieter von Lösungen und Technologien aus dem Bereich des Fahrgastmanagements – hier eine erste Vorschau der Produkthighlights.

Der französische Anbieter Acorel ist seit 1989 auf Echtzeitlösungen für die automatische Fahrgastzählung spezialisiert. Die automatische Zähllösung „Focus Onboard“ beruht auf Sensoren, die an den Fahrzeugtüren angebracht sind und die Anzahl der ein- und aussteigenden Fahrgäste in Echtzeit erfassen – und hilft dabei, gegen Betrug vorzugehen, Verkehrsabläufe und Personalressourcen zu verwalten und zu optimieren. Das spanische Ingenieurbüro Visualcounter zeigt zwei seiner Fahrgastzählsysteme: Das „Visualcounter.Transit System“, das die Analyse des Personenflusses an Türen und an Haltestellen ermöglicht sowie den „Visualcounter Gateway“-Datenkonzentrator, das einen Betrieb des Transit-Systems ohne Onboard Computer gewährleistet.

Das Software-Unternehmen Awaait mit Sitz in Barcelona wird auf der IT-Trans in Karlsruhe sein Kontrollsystem „Detector“ vorstellen, das gegen Schwarzfahrenhelfen soll: Den Fahrscheinkontrolleuren werden ̈glich über eine mobile App Bilder zu Fahrgästen übermittelt, die schwarzfahren, wodurch ein rasches Eingreifen ermöglicht wird. Nicht zuletzt präsentiert die TÜV-Süd-Tochter Signon Deutschland  die Software „Signon EPPsta“, ein intuitiv bedienbares Tool, mit dem Verkehrsunternehmen  Fahrgastzahlen effizient auswerten und hochrechnen. (red/Messe Karlsruhe)

Weitere Informationen auf: www.it-trans.org

 

zur Startseite
nach oben gehen