IVU gewinnt Großauftrag der Dänischen Staatsbahnen

in Märkte & Player von

Die Dänischen Staatsbahnen (DSB) bauen eine neue digitale Planungs- und Dispositionsplattform auf, um ihre Züge und Zugpersonale zukünftig schneller und flexibler einzusetzen und zu steuern.

Basis des durchgängig integrierten Systems ist das Standardprodukt IVU.rail, das bereits bei zahlreichen Eisenbahnen weltweit im Einsatz ist. Die Zusammenarbeit ist langfristig angelegt, der Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von 12 Jahren umfasst die Lizenzierung, Implementierung und Wartung von IVU.rail.

IVU.rail ermöglicht eine zentrale, durchgängige Datenhaltung für alle Arbeitsbereiche. Das beschleunigt Abläufe und sorgt für Effizienz. Darüber hinaus können die DSB damit die Planung und Disposition für ihr gesamtes Angebot vereinheitlichen, vom S-Train-Angebot bis hin zu Intercity- und Regionalbahnen. Zudem sorgt IVU.rail für eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit: So unterstützen die Optimierungstools dabei, faire und ausgeglichene Dienste für das Zugpersonal zu erstellen.

Die IVU-Standardlösung konnte sich in einem internationalen Bieterverfahren durchsetzen. Um die Dänischen Staatsbahnen optimal zu betreuen, arbeitet die IVU mit Netcompany, einem führenden dänischen IT-Dienstleister und Integrationsexperten, zusammen.

„Wir sind sehr stolz, dass wir die DSB bei der Modernisierung ihrer Prozesse unterstützen dürfen“, sagt Martin Müller-Elschner, CEO von IVU Traffic Technologies. „Nach dem Auftrag von DB Fernverkehr Anfang des Jahres bestätigt uns nun die Entscheidung einer weiteren Staatsbahn, mit IVU.rail das führende Ressourcenmanagementsystem für Eisenbahnen zu liefern und dieses zusammen mit unseren Anwendern kontinuierlich weiterzuentwickeln.“ (red/IVU)

zur Startseite