Metrans-Loks ziehen jetzt Polzug-Züge

in Transport & Logistik von

Am 15. Oktober hat Metrans Rail (Deutschland) die Traktion für alle Polzug-Züge innerhalb Deutschlands übernommen. Zwischen dem Hamburger Hafen und Frankfurt (Oder) werden sie von den silbernen Metrans-Streckenlokomotiven gezogen. Innerhalb des Hamburger Hafens übernehmen dies die blauen Metrans-Rangierloks. Auch die Tragwagen, auf denen die Container transportiert werden, gehören der Metrans.

„Dadurch, dass jetzt alle Leistungen aus einer Hand kommen, erhöhen wir die Zuverlässigkeit der angebotenen Verbindungen“, sagt Roger Mahler, Geschäftsführer Metrans Rail (Deutschland). Davon profitierten die Polzug-Kunden und die Attraktivität des umweltfreundlichen Verkehrsträgers Bahn. Seit dem 1. Juli wird die Integration von Polzug in die Metrans vorbereitet. Sie soll zum 1. Januar 2018 erfolgen. Das erfolgreiche Modell der HHLA-Tochtergesellschaft Metrans wird dann auf den polnischen Markt übertragen. Außerdem sollen die Verbindungen zwischen den bisherigen Polzug- und Metrans-Terminals im dann neuen größeren Metrans-Netzwerk intensiviert werden. (red/HHLA)

zur Startseite
nach oben gehen