Neuss-Düsseldorfer Häfen: Odermatt neuer CEO

in Personal & Management von

Sascha Odermatt (44) wird neuer Geschäftsführer der Neuss Düsseldorfer Häfen (NDH). Der NDH-Aufsichtsrat ihn hat einstimmig beiden Gesellschafterversammlungen der NDH für das Amt des Geschäftsführers vorgeschlagen. Das letzte Wort hat damit der Beteiligungsausschuss der Stadt Neuss, der am 17. April tagt und damit einen Tag nach den Düsseldorfern, wie die Neusser Redaktion der Rheinischen Post berichtet.

Odermatt stellt sich danach als einziger Kandidat vor. Damit dürfte seiner Wahl eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Odermatt ist Geschäftsführer der Hafen Krefeld GmbH & Co. KG, einer Beteiligungsgesellschaft der NDH. Die Verträge von Rainer Schäfer (63) und Ulrich Gross (64), die gemeinsam der NDH seit der Fusion vor 14 Jahren vorstehen, laufen zum 30. April aus. Während Schäfer in den Ruhestand geht, bleibt Gross der NDH zunächst als Berater erhalten, um Odermatt einzuarbeiten. Der neue Geschäftsführer soll am 1. Mai antreten.

Odermatt verabschiedet sich aus Krefeld mit einem Rekordergebnis. Dort leitet er das Unternehmen gemeinsam mit der kaufmännischen Geschäftsführerin Elisabeth Lehnen. Im Jahr 2017 wird der Rheinhafen mit einem Plus abschließen, das mit etwa 1,4 Millionen Euro nach Steuern über dem Plan liegt. Geplant war rund eine Million Euro. Der Umschlag beläuft sich nach älteren Angaben 2017 auf 4,7 Millionen Tonnen. Etwa ein Drittel davon entfällt auf die Hafenbahn. Zuletzt gelangen in Krefeld einige spektakuläre Ansiedlungserfolge, wie der eines Sortierzentrums von Amazon oder der Bauhaus-Logistik sowie eines Mühlenbetriebs. (red/DVZ)

zur Startseite
nach oben gehen