Niedersachsen fördert ÖPNV mit mehr als 82 Millionen Euro

in Politik & Recht von

Das Land fördert in diesem Jahr insgesamt 270 Einzelprojekte im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit mehr als 82 Millionen Euro. Das hat heute Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann nach der Genehmigung des ÖPNV-Jahresförderprogramms 2018 bekannt gegeben.

„Um den ÖPNV in Zukunft noch attraktiver für die Bürgerinnen und Bürger zu gestalten, investieren wir in zahlreiche sinnvolle Projekte”, so der Verkehrsminister. „Finanziell herausragende Beispiele sind unter anderem die Beschaffung von neuen Stadtbahnfahrzeugen in Hannover, der Bau eines Stellwerks für das Schienennetz der Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH in Bremervörde, die Förderung von Busbetriebshöfen in Verden und Osnabrück sowie der Ausbau eines Busbahnhofes in Bad-Bentheim-Bardel.”

Die  ÖPNV-Jahresförderung 2018 umfasst:

  • 71 Neu- und Ausbauvorhaben im straßengebundenen ÖPNV mit 26,4 Millionen Euro,
  • 3 Projekte im Schienenpersonenverkehr mit 14,1 Millionen Euro,
  • 131 Projekte im ÖPNV-Konjunkturprogramm / Grunderneuerung – Teilbereich Haltestellen mit 15 Millionen Euro und
  • 252 Omnibusse mit 27 Millionen Euro.

„Mein Ziel ist es, dass Niedersachsen mit einem starken ÖPNV noch mobiler und für Fahrgäste attraktiver wird. Sämtliche von den Antragsstellern angemeldeten, förderfähigen und baureifen Projekte konnten in diesem Jahr berücksichtigt werden“, erklärte Verkehrsminister Althusmann. (red/MW Nds)

 

zur Startseite
nach oben gehen