NX/DB Cargo: 47 Verletzte nach Zugunglück in Meerbusch

in Personenverkehr von

Gestern Abend ist es auf der Strecke Krefeld-Neuss bei Meerbusch-Osterath zu einem Crash zwischen einem Regionalexpress des Unternehmens National Express und einem Güterzug von DB Cargo gekommen. 47 Personen wurden nach Angaben der Bundespolizei verletzt – die Strecke ist bis auf Weiteres gesperrt.

Der aus zwei Zugteilen bestehende Regionalexpress, der gegen 19.30 auf den DB-Cargo-Güterzug auffuhr, war mit 155 Reisenden besetzt. Nach Angaben der Bundespolizei wurden 47 Personen verletzt, davon 3 schwer, 3 mittelschwer und 41 leicht, teilt National Express mit. Rettungswagen und Einsatzkräfte waren innerhalb weniger Minuten vor Ort. Die Verletzten wurden zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht.

„Wir sind tief betroffen angesichts dieses Unfalls. Wir hoffen auf eine schnelle Genesung aller Betroffenen und eine baldige Rückkehr zu ihren Angehörigen. Unser Dank gilt allen Einsatz- und Rettungskräften, die alles ge-tan haben, um den betroffenen Fahrgästen und Mitarbeitern zu helfen“, erklärte Dirk Ballerstein, Geschäftsführer National Express Rail GmbH.

Die Strecke sowie die Oberleitung wurden bei dem Zusammenstoß erheblich beschädigt. Nach Bergung der Züge werden die Reparaturarbeiten schnellstmöglich beginnen. Erste Prognosen über die Dauer der Arbeiten können frühestens im Laufe des heutigen Tages gegeben werden. Zahlreiche Mitarbeiter der DB unterstützen die Einsatzkräfte vor Ort. (red/DB/National Express)

zur Startseite
nach oben gehen