Siemens modernisiert Flotte von South Western Railway

in Bahnmarkt Europa von

Der britische Regionalverkehrsbetreiber South Western Railway (SWR) hat Siemens mit der Modernisierung seiner Flotte beauftragt. Siemens wird die bestehende Desiro-Flotte mit 172 Regionalzügen der Klassen 444 und 450 erneuern, die derzeit im gesamten SWR-Netz in Betrieb ist. Das Auftragsvolumen beträgt mehr als 56 Millionen Euro. Mehr Lesen

VDV wirbt auf Weltklimakonferenz in Bonn für den ÖPNV

in Personenverkehr von

Der Landesverband Baden-Württemberg des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen VDV wirbt auf der bis zum 17. November tagenden Weltklimakonferenz für den Ausbau des ÖPNV. Ein vollbesetzter TramTrain der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft AVG brachte Konferenzteilnehmer, Politiker und Verkehrsexperten zum Tagungsort nahe dem neu erbauten Bahnhof Bonn UN-Campus. Mehr Lesen

Niedersachsen investiert 81,3 Millionen in iLint-Züge

in Personenverkehr von

Darin waren sich alle Beteiligten bei der Vertragsunterzeichnung am Donnerstag in Wolfsburg einig: Der Zug der Zukunft wird von Wasserstoff angetrieben, fährt komplett emissionsfrei und wird zuerst in Niedersachsen den Personenverkehr aufnehmen. Produziert wird der „Coradia iLint“ vom Schienenfahrzeugbauer Alstom für die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG). Mehr Lesen

SBB will Bahnnetz kundenorientiert und wirtschaftlich ausbauen

in Bahnmarkt Europa von

Die SBB begrüsst, dass der Bundesrat bis 2035 CHF 11,5 Milliarden in den Ausbau des Bahnnetzes investieren will. Sie will das Angebot entlang der Nachfrage ausbauen und vielerorts den Takt erhöhen. Die SBB spricht sich für diejenigen Grossprojekte aus, die auch in der Vernehmlassungsvorlage des Bundes enthalten sind. Mehr Lesen

„Es werden alle Werke erhalten!“

in Werkstatt & Service von

Die DB hat jetzt endlich Antworten auf die Fragen zur Zukunft der Instandhaltungswerke mit ihren tausenden Beschäftigten gegeben. „Es werden alle Werke erhalten!“, erklärte der Vorstand Verkehr und Transport der DB AG, Berthold Huber, auf der BR-Vollversammlung der DB Fahrzeuginstandhaltung am Mittwoch in Berlin. „Wir werden kein Werk schließen.“ Mehr Lesen

nach oben gehen