RMV: Transdev übernimmt große Teile des Vertriebsgeschäfts

in Industrie & Infrastruktur von

Transdev, Deutschlands größter privater Betreiber von Bahn- und Busverkehren, hat über ihre Tochtergesellschaft, die Transdev Vertrieb GmbH, zum Jahresbeginn einen großen Teil des Vertriebsgeschäftes im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) übernommen.

An demnächst über 600 modernsten Fahrkartenautomaten können Fahrgäste an S- und Regionalbahn-Stationen fast das gesamte Ticketsortiment inklusive Fernverkehrstickets erwerben. Zudem betreut Transdev die rund 20.000 Abonnenten von Zeitkarten in Deutschlands drittgrößtem Verkehrsverbund.

Die Transdev Vertrieb GmbH hatte den Auftrag nach europaweiter Ausschreibung gewonnen. Seit Januar 2018 übernimmt sie für die kommenden acht Jahre den Vertrieb der Fahrkarten über Fahrkartenautomaten sowie bereits seit Dezember 2017 die Betreuung der Abonnenten von Monats- oder Jahreskarten im RMV. Bis Ende Mai 2018 stellt die Transdev Vertrieb GmbH 638 neue Fahrkartenautomaten im Verbundgebiet bereit und ersetzt die bisherigen Automaten der Deutschen Bahn AG (im Bild).

In vier Teams werden etwa 50 neue Fahrkartenautomaten pro Woche aufgestellt und sukzessive in Betrieb genommen. (red/Transdev)

zur Startseite
nach oben gehen