Rotterdam: Portshuttle wird um eine zweite Verbindung erweitert

in Transport & Logistik von

Portshuttle hat mit der Verbindung zwischen dem Terminal CTT Pernis und den Deepsea-Containerterminals auf der Maasvlakte ein zusätzliches Bahnshuttle für den Containeraustausch eingeführt. Der zweite Shuttle des Portshuttle-Dienstes wird zunächst dreimal wöchentlich verkehren.

Das Portshuttle wurde 2015 als ein neutrales Bahnshuttle eingeführt, das fünfmal wöchentlich das Rail Service Center (RSC) Rotterdam und alle Deepsea-Containerterminals bedient. Dadurch gestaltet sich der Umschlag der Container nicht nur schneller und umweltfreundlicher, sondern auch um bis zu 20 Prozent günstiger, teilt Port of Rotterdam mit.

Mit der zweiten Shuttleverbindung reagieren die Portshuttle-Betreiber auf konkrete Anfragen aus dem Markt nach der nun erfolgenden Anbindung des CTT Pernis-Terminals. Der Portshuttle-Ausbau stärkt die Position des schienengebundenen Warenverkehrs im multimodalen Mix und optimiert die gesamte Logistikkette mit dem Hafen Rotterdam als Umschlagsort zwischen Übersee, Short Sea und dem Hinterland. (red/Port of Rotterdam)

zur Startseite
nach oben gehen