Schweiz: Berliner IVU schluckt Soft Tech Informatik

in Märkte & Player von

Die IVU Traffic Technologies AG übernimmt das Schweizer Beratungshaus Soft Tech Informatik AG (STI) und ist damit ab sofort mit einer eigenen Tochtergesellschaft in der Schweiz präsent.

Mit der IVU Traffic Technologies Schweiz AG baut der Berliner IT-Spezialist für den öffentlichen Verkehr die Kundenbetreuung und den Vertrieb vor Ort weiter aus. Sitz des neuen Unternehmens ist Zürich.

Stark im Nachbarland verwurzelt

Ein weltweit einzigartiges und dichtes Netz von öffentlichen Transportmitteln macht die Schweiz zu einem der dynamischsten und wichtigsten Verkehrsmärkte Europas. Über 250 Verkehrsunternehmen befördern jährlich mehr als zwei Milliarden Fahrgäste – Tendenz steigend. Die IVU ist in der Schweiz seit langem erfolgreich vertreten: Über 30 Schweizer Verkehrsbetriebe wie beispielsweise SBB, VBZ und Postauto setzen bereits auf die Lösungen der IVU.suite, um Busse, Bahnen und Schiffe zu planen und zu steuern oder landesweite Fahrscheine zu verkaufen.

Die Geschäftsführung des neuen Unternehmens übernimmt Marc Schaffert, der das bisherige IVU-Büro in Basel leitet und den Vertrieb sowie das Key Account Management für die Schweiz verantwortet, zusammen mit Stephan Keiser, bisheriger Geschäftsleiter der STI. „Ziel ist es, die gemeinsamen Aktivitäten unter einem Dach zu bündeln, um unsere Kunden vor Ort noch besser zu betreuen und uns zusätzliche Potenziale des Schweizer Marktes zu erschließen“, erklärt Marc Schaffert. (red/IVU)

zur Startseite
nach oben gehen