SOB bestellt elf Triebzüge für Gotthard-Panoramastrecke

in Bahnmarkt Europa von

Die Schweizerische Südostbahn (SOB) hat bei Stadler elf Züge für die Strecke Basel/Zürich–Gotthard-Panoramastrecke–Locarno /Lugano bestellt: Ab Dezember 2020 wird die SOB diese Linie im Co-Branding SOB-SBB fahren und vermarkten.

Im Rahmen der im Juli dieses Jahres vereinbarten Kooperation wird die SOB die Linie über die Gotthard-Panoramastrecke im Auftrag der SBB mit eigenem Rollmaterial und im Co-Branding SOB-SBB fahren und vermarkten. Dies unter einer Fernverkehrskonzession bei der SBB. Für diese Leistungen wird die SOB von der SBB abgegolten. Die langfristig angelegte Kooperation zwischen SOB und SBB bringt den Kunden eine Angebots- und Komfortsteigerung: Kunden profitieren von einer durchgängigen Verbindung von Basel bezieungsweise Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke ohne Umsteigen in Erstfeld. (red/SBB)

zur Startseite
nach oben gehen