SPITZKE AKADEMIE bietet Triebfahrzeugführer-Ausbildung nach AZAV an

in Personal & Management von

Die SPITZKE AKADEMIE FÜR AUS- UND WEITERBILDUNG AG mit Sitz in Großbeeren (GVZ Berlin Süd) erweitert ihr Bildungsangebot.

Mit Kursstart zum 16. November können sich Interessierte auch im Rahmen einer „Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung“ als Triebfahrzeugführer/Lokführer (m/w/d) qualifizieren lassen.

Die zehnmonatige Qualifizierungsmaßnahme ist nach der „Akkreditierungs- und Zulassungsvorordnung (AZAV)“ zertifiziert und kann dementsprechend über Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit oder eines anderen Kostenträgers finanziert werden.

Seit dem Jahr 2015 steuert und optimiert SPITZKE mit der unternehmenseigenen SPITZKE AKADEMIE die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden und fördert so die berufliche sowie persönliche Weiterentwicklung. Jeden Einzelnen in seiner individuellen Karriereplanung zu unterstützen, ist für die Unternehmensgruppe Grundlage einer nachhaltigen Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung und fest im SPITZKE-Leitbild verankert.

Als Know-how-Träger der Bahninfrastruktur richtet die SPITZKE AKADEMIE zudem ihr Schulungsangebot an externe Experten. Quereinsteigern und Branchenneulingen steht die AKADEMIE als kompetenter Partner zur Seite und ermöglicht einen leichten Einstieg in die Bahninfrastruktur-Branche. (red/spitzke)

zur Startseite
nach oben gehen