Artikel mit Schlagwort

Bahntechnik -> Seite 6

Automatisierung: VDI stellt neue Bahntechnik-Agenda vor

in Politik & Recht von

Der neu gegründete VDI-Fachbereich Bahntechnik hat auf der Tagung IRSA (International Railway Symposium Aachen) seine erste Agenda vorgestellt. In der Publikation werden die wichtigsten Themen umrissen, mit denen sich der Fachbeirat auseinandersetzen wird.

Aktuelle Schwerpunkte des Gremiums sind unter anderem die Automatisierung des Bahnbetriebs, die Bahn als Schlüssel für „Zero Emission“ und intelligente Infrastruktur. Als konkretes Ziel der Agenda im Bereich des Güterverkehrs hat der VDI-Fachbeirat Bahntechnik bereits ein Richtlinienprojekt in Bezug auf die Automatisierung von Güterwagen initiiert. Zudem setzt der Beirat auf eine verstärkte Kooperation mit anderen Vereinen und Verbänden, um die öffentliche Wahrnehmung und Wirkung bei Bekanntmachung branchenfördender Themen zu verbessern.

Als weitere Ziele gibt der Beirat die Schaffung vereinheitlichter Schnittstellen zum Datenaustausch aus sowie die Schaffung von Klarheit über zielgerichtete Investitionen in intelligente Infrastrukturen. Außerdem sollen Lösungsansätze zum Thema Pünktlichkeit initiiert werden. (red/VDI)

Modernstes SBB-Werk Pünten eröffnet

in Werkstatt & Service von

Die SBB hat heute im Beisein von Franz Kagerbauer, Direktor ZVV, Josef Lisibach, Stadtrat Winterthur, und Werner Schurter, Leiter Regionen SBB Personenverkehr, ihre neue Service- und Abstellanlage Pünten feierlich eröffnet. Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit werden in der neuen Anlage ab Fahrplanwechsel die Doppelstockzüge von Stadler mit neuester Bahntechnik gewartet und gereinigt.
Mehr Lesen

Siemens: DB Regio bestellt 57 Mireo-Regionaltriebzüge

in Märkte & Player von

Neuer Auftrag für Siemens: DB Regio bestellt 57 Gliederzüge der neuen Zugplattform Mireo des Bahntechnik-Herstellers. Die Züge sollen im Netz der S-Bahn Rhein-Neckar zum Einsatz kommen. Eine gestufte Inbetriebnahme erfolgt ab Dezember 2020.

Die DB Regio AG hat bei Siemens 57 dreiteilige Züge vom Typ Mireo bestellt. Nach dem Produktlaunch im Sommer 2016 ist dies die zweite Bestellung für Fahrzeuge der neuen Regional- und Pendlerzug-Plattform. Gebaut werden die Züge im Siemens-Werk in Krefeld. Die Inbetriebnahme soll in zwei Stufen erfolgen: Die Linien in Baden-Württemberg und dem südlichen Hessen starten im Dezember 2020, die überwiegend in Rheinland-Pfalz liegende Strecke Mannheim-Mainz soll im Dezember 2021 in Betrieb genommen werden.

Die Technische Daten des Mireos für die S-Bahn Rhein-Neckar:

–    Dreiteiliges Triebfahrzeug

–    Fahrzeuglänge 70 Meter

–    Höchstgeschwindigkeit 160 km/h

„Ein weiterer, wichtiger Meilenstein“

„Für den Mireo, die neueste Generation unserer Regionalzüge, ist dies ein weiterer, wichtiger Meilenstein. Der Mireo verbindet Leistungsstärke, Fahrgastkomfort und höchste Flexibilität über den gesamten Lebenszyklus hinweg“, so Sabrina Soussan, CEO High-Speed / Commuter Trains and Locomotives bei Siemens.

Der Mireo wird als S-Bahn-Fahrzeug im Rhein-Neckar-Gebiet auf den künftigen Linien der S5, S6, S8 und S9 eingesetzt. (red/Siemens)

1 4 5 6
nach oben gehen