Artikel mit Schlagwort

Luzern

SBB modernisiert ihre 341 Wagen der IC2000-Flotte

in Werkstatt & Service von

345.000 Kilometer bewältigen die 35 Kompositionen der IC2000-Flotte mit insgesamt 341 Wagen täglich bei Wind und Wetter. Als Intercity-Züge verbinden sie  Schweizer Zentren wie Genf, Bern, Brig, Zürich, St. Gallen, Luzern und Chur. Mittlerweile sind die ältesten Fahrzeuge rund 20 Jahre auf dem Streckennetz der SBB unterwegs. Mehr Lesen

SBB Bilanz 2017: Überwiegend gut unterwegs

in Märkte & Player von

 Die SBB hat 2017 positive Ergebnisse erzielt und war überwiegend gut unterwegs, trotz Rückschlag beim Güterverkehr. Die Kundenzufriedenheit ist im Personenverkehr und bei SBB Immobilien deutlich gestiegen. Kritischer wurde das Preis-Leistungsverhältnis eingeschätzt, zufriedener waren die Kunden dagegen mit der Information im Störungsfall und der Anschlusserreichung. Mehr Lesen

Kooperation: SOB fährt ab 2020 zwei Linien der SBB

in Bahnmarkt Europa von

Die Schweizerische Südostbahn (SOB) und die SBB haben eine langfristige Zusammenarbeit beschlossen. Gemäß einer heute unterzeichneten Vereinbarung fährt und vermarktet die SOB ab Dezember 2020 zwei Linien der SBB im Co-Branding.

Dies wird in eigener betrieblicher Verantwortung erfolgen, aber unter dem Dach einer einheitlichen SBB-Fernverkehrskonzession. Die Kooperation der beiden Bahnen bringe einen direkten Nutzen für die Bahnkunden., teilt der SBB-Konzern mit. Es handelt sich dabei um die folgenden Linien:

 –    ZürichZugArthGoldau– beziehungsweise BaselOltenLuzernGotthardPanoramastreckeBellinzonaLocarno/Lugano;

–    BernBurgdorfLangenthalOlten-ZürichPfäffikonZiegelbrückeSargansChur

Mit der Kooperation intensivieren die SOB und die SBB ihre Zusammenarbeit. Diese soll auf beiden Linien für Angebots- und Komfortsteigerungen sorgen: durchgängige Verbindungen von Basel beziehungsweise Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke ohne Umsteigen in Erstfeld und eine direkte IR-Verbindung von Bern nach Chur. Kunden profitieren zudem von neuen Fernverkehrszügen der SOB mit aufgewerteter 1. Klasse (2:1-Bestuhlung) entsprechend dem neuen Kundenversprechen für alle Interregio-Züge. (red/SBB)

nach oben gehen