Voith und Siemens unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

in Märkte & Player von

Voith und Siemens wollen bei der Entwicklung einer Lösung zur Zustandsüberwachung für die Scharfenberg Kupplung zusammen-arbeiten. Im Mai 2018 haben die Siemens AG und die Voith Turbo GmbH & Co. KG die Kooperationsvereinbarung hierzu unterzeichnet.

Aufgrund der umfassenden Kompetenz von Voith in den Bereichen Energieverzehr, Frontsysteme und Kupplungen sowie des digitalen Knowhows wird Voith im Rahmen der Kooperation für die Entwicklung der digitalen Lösung zuständig sein. Siemens integriert die Anwendung in die Plattform Railigent, welche auf MindSphere basiert, dem zugrunde liegenden IoT-Betriebssystem von Siemens. Railigent bietet ein breites Spektrum an digitalen Services, um Assets der Bahn intelligenter zu verwalten. Dazu gehören Anwendungen für Smart Monitoring, intelligente Datenanalyse und intelligente Vorhersagen für Schienenfahrzeuge, Signaltechnik sowie für die Schieneninfrastruktur. Die Lösung, die von Voith entwickelt wird, soll auf der Siemens Application Suite Railigent angeboten werden.

Diese Lösung überwacht das Verformungsrohr und den Dämpfer der Kupplung und kann zur Senkung der Inspektions- und Wartungskosten beitragen. Darüber hinaus verringert sie ungeplante Ausfälle und erhöht die Fahrgastsicherheit.

Ziel der Kooperation ist eine gemeinsame Präsentation einer vorläufigen Lösung auf der Innotrans 2018 in Berlin. Des Weiteren haben beide Parteien ihre Absicht bekundet, die Zusammenarbeit auszubauen und Lösungen für weitere Komponenten von Voith auf der Siemens Application Suite Railigent anzubieten.

“Bahnbetreiber müssen die Verfügbarkeit ihrer Schienenfahrzeuge erhöhen. Durch diese Kooperation kombinieren wir die Kompetenzen von Siemens und Voith, um eine digitale mehrwertsteigernde Lösung anzubieten, die diesen Bedarf unserer Kunden erfüllt”,

erläutert Cornelius Weitzmann, Executive Vice President & CEO Mobility, Voith Turbo GmbH & Co. KG. (red/Voith)

Grafik: Voith und Siemens arbeiten bei der Entwicklung einer digitalen Lösung zur Zustandsüberwachung für die Scharfenberg Kupplung zusammen.

 

zur Startseite
nach oben gehen