Vossloh: Amtierender Finanzvorstand Oliver Schuster wird neuer Vorstandsvorsitzender

in Personal & Management von

Der Aufsichtsrat der Vossloh AG hat in seiner heutigen Sitzung den amtierenden Finanzvorstand, Herrn Oliver Schuster, mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt und für weitere fünf Jahre bis zum 28. Februar 2025 zum Mitglied des Vorstands bestellt.

Die Zuständigkeit von Herrn Schuster für das Finanzressort von Vossloh bleibt davon unberührt. Zudem wurde Herr Dr. Karl Martin Runge mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 für drei Jahre zum weiteren Mitglied des Vorstands ernannt. Er wird insbesondere die Ressorts Vertrieb und Technik übernehmen. Die bisherige dedizierte Zuordnung von Geschäftsbereichen zu einzelnen Vorstandsmitgliedern entfällt. Der Vorstand führt die operativen Einheiten gemeinschaftlich. Zudem haben sich der Aufsichtsrat und die Vorstandsmitglieder Herr Andreas Busemann sowie Herr Volker Schenk heute einvernehmlich darauf verständigt, dass die zum 31. März bzw. zum 30. April 2020 auslaufenden Bestellungen nicht verlängert werden und beide Vorstandsmitglieder ihre Ämter zum Ablauf des 30. September 2019 niederlegen. Die Vossloh AG wird künftig von zwei Vorständen geführt. Durch diese Verschlankung der obersten Führungsebene wird der Konzentration von Vossloh auf das Kerngeschäft Bahninfrastruktur Rechnung getragen. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Andreas Busemann und Herrn Volker Schenk für die geleistete Arbeit und ihre Verdienste um den Vossloh-Konzern.

„Ich freue mich sehr, diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen zu dürfen und bedanke mich bei meinen Vorstandskollegen für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit. Wir haben gemeinsam entscheidende Meilensteine auf dem Weg zur Neuausrichtung unseres Unternehmens erreicht und weitere wichtige Schritte mit Blick auf die Zukunft von Vossloh vorbereitet. Jetzt geht es darum, die Themen umzusetzen und unser Bestandsgeschäft in seiner nachhaltigen Profitabilität und Eigenfinanzierungskraft zu stärken sowie parallel primär organisches Wachstum in unseren angestammten Geschäftsbereichen zu forcieren. Gleichzeitig gilt es, die Rolle von Vossloh als Innovationstreiber und Technologieführer in einem zunehmend von Digitalisierung geprägten Markt für Bahninfrastruktur-Produkte und -Dienstleistungen auszubauen. Durch unser breites Produktportfolio sowie unser einzigartiges Angebot an Serviceleistungen rund um die Bahninfrastruktur sind wir hervorragend positioniert, die zukunftsweisenden Veränderungen in unserer Industrie aktiv mitzugestalten und von diesen zu profitieren“,

erklärt Oliver Schuster.

Ulrich M. Harnacke, Aufsichtsratsvorsitzender der Vossloh AG, ergänzt: „Der Vossloh-Konzern ist nach der erfolgreichen Fokussierung auf die Bahninfrastruktur und mit dem eingeleiteten Maßnahmenprogramm für die anstehenden Herausforderungen gut aufgestellt. Herr Schuster hat das Unternehmen über viele Jahre als Finanzvorstand entscheidend vorangebracht, und wir sind davon überzeugt, dass er unser Unternehmen als Vorsitzender des Vorstands konsequent und zielgerichtet in eine erfolgreiche Zukunft führen wird. Mit Herrn Dr. Runge konnten wir zudem einen langjährigen Manager der Bahnindustrie für uns gewinnen, der den Vossloh-Konzern insbesondere vertriebsseitig sowie bei der operativen Umsetzung des Maßnahmenprogramms an den einzelnen Produktionsstandorten maßgeblich verstärken wird.“ (red/Vossloh)

zur Startseite