Vossloh baut Weichentransportflotte aus

in Märkte & Player von

Vossloh erwirbt sechs neue Weichentransportwagen des Typs Switch Tilter ST3000 von Kirow, um die erhöhte Nachfrage im europäischen Logistikgeschäft zu bedienen. Auf der InnoTrans 2018 in Berlin überreichte HHC/DRS beiden Unternehmen die Zertifikate für die TSI-Zulassung der neuen Generation an UIC-Weichentransportwagen. 

Im Rahmen der InnoTrans überreichte HHC/DRS als Dienstleister im Bereich des Prüfungswesens den Unternehmen Kirow und Vossloh die TSI-Zulassungszertifikate (gemäß Wag und Noi) für die neuen Weichentransportwagen. 

Im Frühjahr 2017 hatte Vossloh die sechs Switch Tilter UIC bei Kirow in Leipzig bestellt, wobei zunächst nur eine nationale Zulassung angestrebt wurde. Infolge der äußerst positiven praktischen Erfahrungen mit der bereits bestehenden TSI-zugelassenen Weichentransportwagenflotte im internationalen Verkehr, entschieden Vossloh und Kirow gemeinsam, die bestellten Wagen auf die Anforderungen gemäß TSI zu ändern und die entsprechende Zulassung zu erwirken. 

Mit der am 19. September 2018 erfolgten Zertifizierung stehen sowohl Kunden als auch Partnern von Vossloh nun insgesamt 15 TSI-zugelassene Weichentransportwagen für eine europaweite Just-in-time-Logistik zur Verfügung. Die Anlieferung vormontierter Weichen verspricht neben erheblich verkürzten Gleisbauarbeiten vor allem hohe qualitative und wirtschaftliche Vorteile. Da die vorgefertigten Weichenmodule aufgrund ihres Plug-&-Play“-Designs einfach installiert werden können, müssen Weichenkomponenten, wie Weichenantrieb, Heizung, Steuereinheiten usw., weder an der Gleisbaustelle zwischengelagert noch später durch qualifiziertes Personal montiert werden. Gleichzeitig wird die einheitliche Qualität der Weichenkonstruktion gewährleistet. 

„Mit unseren neuen Spezialwagen verfügt Vossloh über modernste Weichentransportwagen, die sie dank TSI-Zulassung grenzübergreifend einsetzen können. Bei der Entwicklung sind wir unserer Philosophie treu geblieben, besonders sichere und einfach zu bedienende Systeme für einen großen Einsatzbereich zu fertigen“, betont Ludwig Koehne, Chief Executive Director der Kranunion GmbH. Marcel Taubert, Geschäftsführer der Vossloh Rail Services GmbH, führt weiter aus: „Für uns ist die enge Zusammenarbeit mit Kirow ein echter Gewinn. Als spezialisierter Serviceanbieter rund um die Schienen- und Weichenpflege bzw. -instandhaltung bietet uns die nun vergrößerte Weichentransportwagenflotte die hervorragende Möglichkeit, auch im Segment umfangreicher Logistik-Dienstleistungen weiter zu wachsen. Unsere Flotte an Langschienen- und Weichentransportsystemen erfüllt mittlerweile höchste Maßstäbe im Hinblick auf Kapazität und Vielseitigkeit.“ (red/Vossloh)

Bild: Ludwig Koehne, Chief Executive Director der Kranunion GmbH; René Bak, Manager Operations & Principal Engineer bei HHC/DRS; Marcel Taubert, Geschäftsführer der Vossloh Rail Services GmbH

zur Startseite