VTG liefert 600.000 Frachttonnen für Linde nach Russland

in Transport & Logistik von

In der russischen Amur-Region entsteht eine der weltweit größten Anlagen zur Erdgasverarbeitung. Die Linde Group ist unter anderem für das Engineering und die Beschaffung der NGL-, NRU- und HE-Einheiten zur Ethan- und Stickstoffgewinnung zuständig.

Für die Errichtung der neun Einheiten befördert die VTG Rail Logistics nun die in Asien und Europa produzierten Großanlagenteile im Auftrag von Linde zur Baustelle nach Amurskij. Bis 2023 organisiert die VTG den Transport von insgesamt 600.000 Frachttonnen General Cargo und übernimmt die weltweiten Logistikleistungen. Ausgeführt wird der Auftrag vom Fachbereich Projektlogistik der VTG Rail Logistics, der auf individuelle Kundenlösungen spezialisiert ist. „Dies ist eines der größten und umfassendsten Projekte unserer Firmengeschichte“, sagt Günther J. Ferk, Geschäftsführer der VTG Rail Logistics.

Um die Transportkette mit multimodalen Transportträgern, Verladungsprozessen, Verzollungen und dem Einholen behördlicher Genehmigungen effektiv zu planen und umzusetzen, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Auftraggebern, Logistikern und Transportunternehmen notwendig. „Von der Beratung über die Transportplanung bis hin zur Koordinierung und Überwachung der weltweiten Transporte via Zug, Lkw und Schiff laufen bei uns alle Fäden zusammen“, so Ferk. Darüber hinaus entwickelt VTG eigens für dieses Projekt eine IT-Plattform, mit der die Transporte via GPS überwacht sowie Kunden- und Lieferantenaufträge, Frachtbriefe und Tracking & Tracing-Daten jederzeit abgerufen werden können. (red/VTG)

zur Startseite
nach oben gehen