Wechsel bei Abellio Rail: Müller übernimmt von Moschinski

in Personal & Management von

Andreas Moschinski übergibt zum 1. Februar die Geschäftsführung von Abellio Rail Baden-Württemberg an Roman Müller (im Bild). Moschinski übernimmt zukünftig strategische Aufgaben im Abellio-Konzern und wird der Tochter im Ländle weiter mit seiner langjährigen Erfahrung beratend zur Seite stehen.

Roman Müller ist seit mehr als zwei Jahrzehnten an herausgehobenen Positionen in der Schienenverkehrsbranche tätig. Die erfahrene Führungskraft tritt die Nachfolge von Andreas Moschinski planmäßig Anfang Februar in Stuttgart an. „18 Monate vor unserem Start ins Neckartal im Stuttgarter Netz nehme ich diese Herausforderung sehr gerne an, um einen erfolgreichen Auftakt von Abellio in Baden-Württemberg zu ermöglichen“, sagte der versierte Bahnmanager „Uns ist bewusst, dass das Thema Personal die größte Herausforderung ist, und die gilt es zu meistern“, so Müller.

„Ich danke Dr. Moschinski für seine bisher geleistete Aufbauarbeit in Stuttgart und wünsche ihm für seine neuen Herausforderungen viel Erfolg“, sagte Stephan Krenz in Stuttgart zum Wechsel an der Unternehmensspitze. Der Chef von Abellio Deutschland ist sehr zuversichtlich, dass die Betriebsaufnahme im Ländle genauso erfolgreich gelingt, wie dies zuletzt beim Niederrhein-Netz und im Saale-Thüringen-Südharz-Netz der Fall war. (red/Abellio)

zur Startseite
nach oben gehen