Wechsel im Präsidium der BAG-SPNV

in Politik & Recht von

Die Mitgliederversammlung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs (BAG-SPNV) hat heute Thorsten Müller, Verbandsdirektor des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord, zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Müller folgt auf Bernhard Wewers, Geschäftsführer der NAH.SH, der im Spätsommer in den Ruhestand geht.

Vor seiner Zeit als Vizepräsident der BAG-SPNV hat Wewers den Verband als erster Präsident von 2003 bis 2012 neun Jahre lang geführt und geprägt.

Wewers als langjähriger Präsident und Vizepräsident gewürdigt

„Der Weggang von Bernhard Wewers ist für mich so etwas, wie das Ende einer Ära“, sagte Susanne Henckel, die amtierende Präsidentin der BAG-SPNV zum Ausscheiden von Wewers. „Als Präsident und Vizepräsident hat er die Arbeit der BAG-SPNV über siebzehn Jahre intensiv und weichenstellend begleitet, sodass viele Projekte und die Zusammenarbeit im Verband der Aufgabenträger eng mit seinem Namen verbunden sind. Ganz besonders hervorzuheben ist sein Einsatz für den Deutschland-Takt.“ Aufgrund der weiterhin geltenden coronabedingten Kontaktbeschränkungen wurde die offizielle Verabschiedung von Bernhard Wewers im Kreis der BAG-SPNV Mitglieder verschoben.

Müller wird neuer Vizepräsident

Der neue Vizepräsident, Thorsten Müller, ist bereits seit 2015 Mitglied des BAG-SPNV-Präsidiums und hat sich dort vor allem in Fragen des digitalen Vertriebs besonders engagiert. Anlässlich der heutigen Übergabe des Staffelstabes als Vizepräsidenten würdigte Henckel ihn als engagierten Mitstreiter für die Belange des Verbands und wünschte ihm alles Gute und viel Erfolg im neuen Amt.

Auf die im Präsidium durch das Ausscheiden von Wewers und das Nachrücken von Müller als Vizepräsident freiwerdende Stelle wurde Thomas Prechtl, Geschäftsführer der Bayerischen Eisenbahn Gesellschaft (BEG) gewählt.

Damit besteht das siebenköpfige Präsidium nun aus der Präsidentin Susanne Henckel, Geschäftsführerin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB), den beiden Vizepräsidenten Kai Daubertshäuser, Prokurist beim Rhein-Main-Verkehrsverbund, und Thorsten Müller, Verbandsdirektor des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord, sowie den Präsidiumsmitgliedern Volker Heepen (NVBW), Fritz Rössig (Regionalverband Großraum Braunschweig), Heiko Sedlaczek (NVR) und Thomas Prechtl (BEG). (red/BAG-SPNV)

zur Startseite
nach oben gehen