Weitere Elektrobusse von Solaris werden nach Deutschland geliefert

in Personenverkehr von

Solaris wird drei weitere Elektrobusse nach Deutschland liefern – diesmal für die bayerische Landeshauptstadt. Es wird das bekannte, mit dem Titel “Bus of the Year 2017” ausgezeichnete Modell, Solaris Urbino 12 electric sein. Mit der Lieferung den von Solaris hergestellten Bussen, wird das Unternehmen Josef Ettenhuber GmbH die erste private Busgesellschaft in Deutschland sein, die Passagiere mit Elektrobussen befördert.

Nach gewonnen Ausschreibungen für die Lieferung von Elektrobussen nach Berlin und Hamburg unterzeichnete Solaris einen Vertrag für die Herstellung der drei Elektrofahrzeuge des Typs Solaris Urbino 12 für München. Dies sind die ersten elektrisch betriebenen Busse, die von einem privaten Busunternehmen in Deutschland gekauft wurden. Die Ettenhuber GmbH ist auch das erste Verkehrsunternehmen, das Solaris Urbino-Fahrzeuge der vierten Generation gekauft hat.

Die Fahrzeuge werden mit 240 kWh Solaris High Energy-Batterien ausgestattet, die über eine Steckverbindung geladen. Die Plug-in-Steckdose befindet sich über dem ersten rechten Rad, sowie – laut Wunsch der Firma Ettenhuber – ebenfalls an der rechten Seite, jedoch am Fahrzeugheck. Der Antrieb wird dank der elektrischen Achse mit integrierten Elektromotoren bereitgestellt.

Die Emissionslosebusse für das Münchner Unternehmen werden bereits in neuem Design hergestellt. Die Merkmale des Facelifts sind u.a. eine gerundete Windschutzscheibe und ein neues Frontbeleuchtungssystem, das zu 100% auf LED-Technologie basiert. Anstelle der bisherigen 5 Scheinwerfer werden alle Leuchten (Fernlichter, Abblendlicht, Nebel- und Blinkleuchten sowie Parkleuchten) in 3 Reflektoren integriert.

In jedem Bus werden 33 Sitze installiert, davon 12 podestfrei erreichbar. Die Fahrzeuge werden maximal 71 Fahrgäste befördern können. Der Komfort der Fahrgäste wird durch eine Klimaanlage und das Fahrgastinformationssystem gewährleistet. Über USB-Anschlüsse können Sie unterwegs Mobilgeräte aufladen und über WLAN auf das Internet zugreifen. Um die Sicherheit der Passagiere zu erhöhen, werden die Fahrzeuge mit einem Kollisionsschutzsystem – Mobileeye – ausgestattet. Das System warnt den Fahrer mit optischen und akustischen Signalen u.a. vor einem ungeplanten und unkontrollierten Verlassen der Fahrspur. (red/Solaris)

zur Startseite