Wir sind bereit! Clean Mobility „Made in Germany“

in Politik & Recht von

Der Schienenverkehrsbeauftragte der Bundesregierung, Parlamentarischer Staatssekretär Enak Ferlemann MdB und der Präsident des Verbands der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V., Michael Fohrer, möchten sich gemeinsam für eine massive Beschleunigung der Digitalisierung der Schiene in Deutschland einsetzen. 

Die Bundesregierung setzt mit dem Konjunkturpaket kräftige Impulse für klimafreundliches Wachstum auch durch eine starke Schiene. Um die Klimaziele im Verkehrssektor und die Leistungsverdopplung auf der Schiene gemäß Koalitionsvertrag bis 2030 zu erreichen, müssen Investitionen jetzt das Tempo erhöhen. Zukunftstechnologien haben eine Doppelwirkung: mehr Wachstum und mehr Klimaschutz. Deshalb soll Deutschland globaler Leitmarkt und Leitanbieter für Schiene 4.0 bleiben. Es muss seine Rolle als global führender Standort der Bahnindustrie jetzt stärken. Dafür spielt Forschung und Entwicklung eine entscheidende Rolle. Mit dem Deutschen Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF)in Sachsen wurde 2019 ein Meilenstein gesetzt, auf den nun zielstrebig aufgebaut wird. Die Implementierung von Innovationen muss und kann durch eine kluge Investitionspolitik beschleunigt werden. Eine starke Verantwortungsallianz von Politik, Betreibern und Industrie ist entscheidend für den Beginn einer neuen Ära der Schienenmobilität: emissionsfrei, wirtschaftlich, faszinierend. 

Dazu sagte der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, PSts Enak Ferlemann MdB: „Die Digitalisierung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Zukunft des Schienenverkehrs, da sie die Kapazität und Effizienz des Schienennetzes deutlich erhöht. Gerade nach den Folgen der Covid19-Pandemie müssen jetzt Bahnindustrie, Eisenbahnunternehmen und der Bund die Kräfte für eine Beschleunigung der Schiene 4.0 bündeln. Die schnelle technische Umsetzung spielt eine zentrale Rolle für deutlich mehr Verkehr auf der Schiene.“ 

In der Covid-19-Krise erweist sich der Schienensektor als Rückgrat einer stabilen Grundversorgung. Nun geht es im nächsten Schritt um einen klimaeffizienten Re-Start.

„Die Bahnindustrie in Deutschland ist bereit! Unsere Wertschöpfungsketten und regionalen Cluster sind stabil. Wir wollen und können kundenorientierte, emissionsfreie Clean Mobility „made in Germany“ jetzt schnell anbieten und liefern. Von der Digitalisierung des Netzes über die intelligente Vernetzung von Zügen bis hin zur Erneuerung der rollenden Züge mit alternativen Antriebstechnologien – Wir haben innovative Lösungen und wir bekennen uns zum Standort Deutschland und Europa.“,

sagt VDB-Präsident Michael Fohrer. (red/VDB)

 

zur Startseite
nach oben gehen