ÖBB-WINTERFAHRPLAN: NEUE NACHTVERBINDUNG VON GRAZ NACH BERLIN

in Bahnmarkt Europa von

Die Österreichischen Bundesbahnen ÖBB eröffnen zum Winterfahrplan 2019/20 eine neue Nachtzugverbindung von Graz über Wien nach Berlin, auch andere Neuerungen erhöhen die Attraktivität des ÖBB-Angebots.

Von Hermann Schmidtendorf, Chefredakteur bahn manager

„Der ICE im Tagesverkehr Berlin-Wien wurde sehr gut angenommen“, erklärte ÖBB-Fernverkehrschef Kurt Bauer im Gespräch mit dem bahn manager.

„Wien und Berlin haben natürlich einen sehr regen Austausch, und nicht alle Leute wollen auf den Billigflieger ausweichen. Auch der Nightjet Wien-Berlin ist gut angenommen, wobei das sicher nicht unsere stärkste Linie ist. Die Beobachtung, dass es zum Teil Wochen, Monate im Vorhinein schon keine Plätze mehr gerade im Schlafwagen gibt, ist auch richtig. Wenn ich mir was wünschen könnte, wäre es einfach noch einmal ein paar Hände voll Schlafwagen in der Qualität, wie wir sie heute haben. Die fallen nur leider nicht vom Himmel.

“Außer Graz-Wien-Prag-Berlin wird es ab dem 15. Dezember ein weiteres Zugpaar nach Rumänien geben, weil gerade der westrumänische Bereich mit der Anbindung an Wien sehr stark wächst. Bauer: “Wir haben innerösterreichisch einige zusätzliche Spät- oder Tagesrandverbindungen, denn auch der österreichische Binnenmarkt wächst stark. Das Highlight ist sicher, dass wir mit dem Nightjet ab nächstem Jahr nach Brüssel fahren werden, ab Ende Januar. Vorläufig mal zweimal die Woche, um zu sehen, wie dieses Produkt angenommen wird. Da sind wir sehr gespannt.“

Positiv aufnehmen werden die ÖBB-Reisenden sicher neue Möglichkeiten, im Zug während der Fahrt das Gepäck zu verschließen und sukzessive in allen Nightjets flächendeckend WLAN-Verbindung zu erhalten. Ein direkter Beitrag zur ökologischen Mobilität der Jugend ist auch die Aktion, an alle 18-Jährigen zum Geburtstag kostenlos die „Junior-Vorteilscard“ auszugeben. Bauer: „Wir unterstützen die Nachhaltigkeit. Das ist natürlich auch ein politisches Statement.“

Das Interview in Printform findet sich in der aktuellen Ausgabe 6/2019 des bahn managers, es gibt auch ein VIDEO

zur Startseite