BEI DER RHÄTISCHEN BAHN WEIHNACHTET ES SEHR

in Bahnmarkt Europa/Personenverkehr von

Frohe Kunde von Schweizer Bahnen: Die Rhätische Bahn offeriert kulinarische Schlemmerfahrten und Weihnachtsprogramme für Kinder, die SBB geben Treuerabatt in ihrer Bahngastronomie.

Von Hermann Schmidtendorf, Chefredakteur bahn manager

Kennen Sie das Lichterland? Na ja, das ist ja auch eher ein Geheimnis für Kinder. Gelüftet wird es ein wenig am 14. und 15. Dezember 2019. Dann wird der Kinder-Kondukteur Clà Ferrovia Kinder ab vier Jahren mit einem Dampfzug in das geheimnisvolle Lichterland führen, wo es ein Mittel gegen die bleierne Dunkelheit gibt und ein Adventslicht leuchten soll. Während der Reise erzählt Clà, der schon seit über 100 Jahren bei der Rhätischen Bahn arbeitet, von seinen Abenteuern. Musikalisch begleitet der Liedermacher Linard Bardill die Reise. Er hat dafür ein spezielles Adventslied komponiert, das er mit den Kindern einstudiert.

Eltern und andere nicht eingeweihte erwachsene Begleitpersonen geniessen die romantische Adventsstimmung in den nostalgischen Holzklassewagen. „Die Dampflok zieht ganz entspannt durch die Graubündner Winterlandschaft und verleitet zum Abschalten“, heisst es bei der Rhätischen Bahn, die für erwachsene Reisende – Kinder sind ebenfalls willkommen und zahlen der Portionsgrösse entsprechend weniger – auch kulinarische Schlemmertouren anbietet. So wird Gästen am 30. November 2019 beim traditionellen Fondueplausch im Arvenstuben-Wagon am Bahnhof Chur rustikale Bündner Romantik serviert. Eine perfekte Chance, auch über den Churer Weihnachtsmarkt mit seinen stimmungsvollen Lichtern und Buden zu bummeln.

Im Dezember führt eine besinnliche Weihnachtsfahrt mit festlichem Drei-Gang-Menü durch die ungezähmte Rheinschlucht. Während am Fenster bis zu 350 Meter hohe Felswände, die sogenannten Ruinas, vorbeigleiten, werden die Gaumen der Reisenden mit einer winterlichen Salatmischung mit Pilzen, Trauben, Speckwürfeln, Granatapfel und Sterncroûtons sowie im Hauptgang mit Kalbsbraten aus dem Ofen an Portweinsauce mit Mandelpolenta, Pastinaken und Petersilienwurzel gekitzelt. Weihnachtsgebäck wird natürlich nicht fehlen.

Die Schweizer Bundesbahnen SBB erfreuen derweil ihre Kunden in der Bahngastronomie mit einem Treue-Dankeschön. Seit Anfang Oktober schon profitieren Reisende jeweils am Montag den ganzen Tag von 50 Prozent Rabatt auf alle Speisen und alkoholfreien heissen und kalten Getränke. Am Mittwoch gilt ab 16 Uhr bis Betriebsschluss Happy Hour mit 50 Prozent auf alle alkoholfreien heissen und kalten Getränke und 20 Prozent Rabatt auf alkoholische Getränke, und von Dienstag bis Sonntag erhalten die Kunden zu jeder warmen Hauptspeise ein Dessert nach Wahl offeriert.

Ab April 2020 heisst es dann: Die Gipfeli liefert der regionale Beck! Nach Ablauf bestehender Lieferverträge wird die SBB in ihren Speisewagen und Bistros neu Backwaren von sieben regionalen und zwei nationalen Anbietern anbieten. Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung wurde entschieden, die Backwaren – Buttergipfel, Schokoladengipfel, Spezialbrot, Weizenbrot, Brotscheiben und Speck-Käse-Brioche – an sieben verschiedene regionale und zwei nationale Bäckereien zu vergeben. „Mit dieser Wahl setzt die SBB Bahngastronomie auch in Zukunft auf regionale Verankerung und Schweizer Produkte“, heisst es dazu beim Bahnunternehmen. „Zusätzlich werden dadurch lange Transportwege vermieden und gleichzeitig die Frische der Produkte erhöht.“

zur Startseite