Alstom liefert 18 Coradia Lint Regionalzüge

in Märkte & Player/Personenverkehr von

Alstom hat einen Auftrag über die Lieferung von 18 Coradia Lint Regionalzügen von der Landesanstalt Schienenfahrzeuge Baden-Württemberg (SFBW) erhalten. Die Fahrzeuge werden im Alstom-Werk in Salzgitter, Niedersachsen, gebaut und im zweiten Halbjahr 2020 ausgeliefert.

Sie werden dann den Betrieb auf dem „Zollernalbbahn“ Netz im Süden Deutschlands aufnehmen. Der Wert des Auftrags liegt bei rund 80 Millionen Euro.

Mit der Auslieferung dieser Fahrzeuge werden insgesamt 33 unserer bewährten und zuverlässigen Coradia Lint in Baden-Württemberg unterwegs sein. Mit diesem Auftrag werden wir einmal mehr unsere Lieferzuverlässigkeit trotz eines sehr engen Zeitrahmens unter Beweis stellen. Wie auch schon bei der Lieferung für das Netz ‚Ulmer Stern‘ werden wir die Fahrzeuge in weniger als anderthalb Jahren fertigen und ausliefern“,

sagt Dr. Jörg Nikutta, Geschäftsführer für Alstom in Deutschland und Österreich.

Der Coradia Lint 54 ist ein verbrauchsarmer Dieseltriebzug, der bei hoher Beschleunigung eine maximale Betriebsgeschwindigkeit von 140 km/h erreichen kann. Die zweiteiligen Züge haben eine niedrige Einstiegshöhe und eine Sitzplatzkapazität für insgesamt 150 Fahrgäste als auch 18 Fahrradstellplätze. Sie zeichnen sich durch eine komfortable, großzügige Sitzanordnung aus, bei dem fast jeder feste Sitz mit Tischen für Laptops ausgestattet ist. Die Züge sind alle mit WLAN, einem Unterhaltungs- und Fahrgastinformationssystem mit Monitoren für statische und dynamische Informationen sowie Videoüberwachung zur Gewährleistung einer hohen Fahrgastsicherheit ausgestattet.

Alstoms Coradia Lint Züge verkehren seit dem Jahr 2000 in mehr als 30 Netzen in Deutschland, Europa und Kanada. Dank kontinuierlicher Verbesserungen bieten diese Züge höchsten Standard in punkto Sicherheit, Geräusch- und CO2-Emissionen und zeichnen sich durch hohe Verfügbarkeit aus. Die Züge basieren auf Alstoms Coradia Plattform, die auf über 30 Jahre Erfahrung und bewährte technische Lösungen zurückgreifen kann und den weltweit ersten Wasserstoff-Personenzug Coradia iLint umfasst. Mehr als 2.900 Coradia-Züge wurden bisher verkauft und rund 2.400 sind derzeit im Einsatz. (red/Alstom)

zur Startseite