Axis zeigt moderne IP-Kameras im Bahnumfeld

in Märkte & Player von

Am 7. November fand die Präsentation des Ideenzugs in der ARENA Nürnberg statt. Dort wird erstmalig der gesamte Ideenzug-Mockup komplett enthüllt und der Öffentlichkeit präsentiert. Der Ideenzug soll als Nahverkehrszug der Zukunft den Lebensalltag der Fahrgäste einfacher machen und für eine Wohlfühlatmosphäre im Zug sorgen.

In Deutschland gab noch nie so viele Pendler und noch nie legten sie so lange Strecken zurück. Gleichzeitig steigen die Anforderungen der Passagiere: Fahrgäste erwarten Komfort und Individualität und wollen ihre Zeit sinnvoll nutzen. Darauf reagiert der Ideenzug: Ein maßstabsgetreues Modell eines Doppelstockwagens, in dem visionäre Innenraumkonzepte mit neuartigen digitalen Services verknüpft und mit Kunden getestet werden sollen.

Das innovative Kamerakonzept mit Videoanalyse stammt von Axis Communications, die Software stellt der Axis-Partner Herta Security. Die Kameras sind an den Zugeingängen montiert und erkennen die Gesichter der einsteigenden Passagiere. Im Inneren der Waggons analysieren die Kameras den Beleggrad der Bereiche.

Neben einem großen Angebot an unterschiedlichen modernen Sitzmöglichkeiten sind die digitale Kundeninformation und Unterhaltung weitere wichtige Aspekte. Dies wird durch eine Vielzahl an Screens, vernetzt mit einer komplexen IT-Infrastruktur, Lautsprechern und Kameras möglich gemacht. Selbst für die Böden und die Innenraumbeleuchtung wurden von den Design-Experten Konzepte kreiert. (red/Axis)

zur Startseite
nach oben gehen