dispo-Tf erhält DEKRA-Zertifizierung für Standort in Polen

in Personal & Management von

Das polnische Tochterunternehmen der dispo-Tf-Unternehmensgruppe, die dispo-Tf Poland Sp. z o.o. erhält die DEKRA-Zertifizierung als ‚Zugelassener Träger AZAV‘. Somit können Grenzgänger für das deutsche Bahnnetz ausgebildet werden.

Die dispo-Tf Sp. z o.o. ist eine polnische Tochterfirma der dispo-Tf Holding GmbH. Als Schwester der dispo-Tf Education GmbH konzentriert sie sich ebenfalls auf die Aus- und Weiterbildung in Eisenbahnberufen. Der Fokus liegt hierbei vor allem auf der Ausbildung von Triebfahrzeugführern. So heißt der Beruf des Lokführers im Fachjargon.

Das ursprüngliche Modell der dispo-Tf Poland Sp. z o.o. sah vor, dass alle Kurse, Fort- und Weiterbildungen sowie Berufsausbildungen zu 100% von der dispo-Tf-Unternehmensgruppe finanziert werden. Nun darf die dispo-Tf Poland Sp. z o.o. im Auftrag ihrer Schwester dispo-Tf Education GmbH auch AZAV-finanzierte Maßnahmen anbieten und Lokführer für das deutsche Eisenbahnnetz ausbilden. Die Ausbildung wird in Kooperation mit einem Kostenträger finanziert. Dieses Modell gilt für die zweijährige Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst inklusive IHK-Abschluss. Während dieser Zeit erhalten die Teilnehmer eine Ausbildungsvergütung von 1600 Euro. Der erste Lehrgang dieser Art ist für Sommer 2020 geplant.

Eine 11-monatige Ausbildung für Quereinsteiger wird am Standort Stettin ebenfalls angeboten. Die Kosten werden von der dispo-Tf-Unternehmensgruppe getragen. Quereinsteiger erhalten eine Ausbildungsvergütung von bis zu 300 Euro je nach Schulleistung. Darüber hinaus werden die Kosten für die An- und Abreise sowie die Übernachtungskosten von der dispo-Tf Poland Sp. z o.o. getragen. Der Kursstart der 11-monatigen Umschulung ist am 9.12.2019.

Des Weiteren bietet das Unternehmen auch Umschulungen von bereits ausgebildeten, osteuropäischen Lokführern an, damit sie auch im deutschen Eisenbahnverkehr fahren dürfen. Die ausgebildeten und umgeschulten Teilnehmer*innen sollen im Anschluss in Deutschland sowie im osteuropäischen Grenzverkehr zum Einsatz kommen.

zur Startseite