Großbritannien: Hitachi Europe setzt erneut auf MTU-Powerpacks

in Märkte & Player von

Rolls-Royce liefert einmal mehr Antriebssysteme von MTU an Hitachi Rail Europe: Insgesamt 57 MTU-PowerPacks der Baureihe 1600 werden 19 neue Intercity-Züge des Typs Class 802 im Penninen-Mittelgebirges antreiben. Die Motoren seien ideal für Strecken mit starker Steigung, heißt es.

Diese Züge sollen ab Dezember 2019 auf den Strecken entlang des Penninen-Mittelgebirges im Nordwesten Englands und in Schottland eingesetzt werden. Die Züge werden vom britischen Verkehrsunternehmen TransPennine Express betrieben und von der Leasinggesellschaft Angel Trains finanziert.

„Unsere Intercity-Züge werden den Passagieren des TransPennine Express eine angenehmere und komfortablere Reise ermöglichen“, sagt Berry Sas, Projects Director bei Hitachi Rail Europe. „MTU bietet uns moderne und effiziente PowerPacks, mit denen wir das Reise-Erlebnis der Passagiere auf eine neue Stufe heben können.“

Jürgen Blassmann, Leiter des Bahn-Geschäfts bei MTU, erklärt: „Es ist ein großartiger Vertrauensbeweis, dass Hitachi Rail Europe nach dem Intercity Express Programme und den Zügen für den Einsatz im Westen von England nun erneut auf die zuverlässigen Antriebe von MTU setzt. Die neuen Züge und unsere PowerPacks sind eine hervorragende Kombination mit Mehrwert für Bahnbetreiber und Reisende.“ (red/Rolls Royce)

zur Startseite
nach oben gehen