Grube zum neuen HHL-Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

in Personal & Management von

Rüdiger Grube hat gestern offiziell seine neue Tätigkeit bei der HHLA aufgenommen: Der Aufsichtsrat der Hamburger Hafen und Logistik AG hat den Ex-DB-Chef zum neuen Vorsitzenden ernannt – auch für die Aktionäre gab es gute Nachrichten.

Auf seiner konstituierenden Sitzung am 21. Juni hat der Aufsichtsrat der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) Rüdiger Grube zum neuen Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Grube folgt damit auf  Peer Witten, der altersbedingt aus dem Aufsichtsrat ausschied. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählte das Gremium Berthold Bose, Leiter ver.di-Landesbezirk Hamburg.

Von 2009 bis zu seinem durchaus überraschenden Rücktritt im Januar 2017 war Grube Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG.

HHLA schüttet erneut Dividende aus

Die Hauptversammlung der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat heute beschlossen, eine Dividende in Höhe von 59 Cent je börsennotierter A-Aktie zu zahlen. Damit schüttet die HHLA für 2016 erneut wie schon für 2015 41,3 Millionen Euro an die Aktionäre des Teilkonzerns Hafenlogistik aus.

„Die HHLA steht auf einem soliden Fundament und hat sich eine stabile Nachfrage gesichert, die uns für das laufende Geschäftsjahr 2017 Planungssicherheit verschafft“, sagte HHLA- Chefin Angela Titzrath. „Um die Zukunftsfähigkeit der HHLA dauerhaft zu stärken, ist es jetzt das Ziel, strategische Handlungsoptionen für das Geschäft von morgen zu erarbeiten. Dazu gehört auch unser Anspruch, Motor des digitalen Wandels im Hamburger Hafen zu sein.“ (red/HHLA)

zur Startseite