Holger Schäfer neuer Geschäftsführer der DVA

in Personal & Management von

Holger Schäfer ist zum 1. Januar 2018 zum Geschäftsführer der DVA berufen worden. Herr Schäfer war zuletzt bei Marsh Deutschland als Mitglied der regionalen Geschäftsleitung Mitte und Nordost tätig. Er tritt damit die Nachfolge von Gilbert Van den Eynde an, der nach vier Jahren DVA zu Marsh zurückkehrt und dort eine neue Aufgabe übernommen hat.

Herr Schäfer ist seit fast drei Jahrzehnten in der Versicherungsbranche tätig und hat sich nach seinem dualen Studium schnell auf die Betreuung und den Service von Industrie- und Konzernkunden fokussiert. Er war in den vergangenen 18 Jahren bei internationalen Versicherungsmaklern in leitender Funktion für regionale und überregionale Einheiten bzw. internationaler Projekte verantwortlich. Im Rahmen seiner Tätigkeiten hat Herr Schäfer spezielle Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen gesammelt, unter anderem in der Betreuung von internationalen Konzernkunden, der Entwicklung und Implementierung internationaler Versicherungsprogramme sowie der Risikoberatung.

Der Sprecher der Geschäftsleitung, Dr. Christian Heidersdorf, dankte Herrn Van den Eynde herzlich für die Zusammenarbeit und richtete den Blick nach vorne:

„Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit Holger Schäfer. In ersten Gesprächen konnte mich Herr Schäfer mit seinem breiten Fachwissen und seiner Begeisterungsfähigkeit für seine Aufgaben überzeugen. Ich bin mir daher sicher, dass wir die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre im Sinne unserer Kunden fortsetzen werden. Für seine Tätigkeit bei der DVA wünsche ich ihm viel Glück und Erfolg.”

Die DVA ist als Inhouse-Broker der Deutschen Bahn AG ein international tätiger Industrieversicherungsmakler mit Sitz in Bad Homburg. Das Unternehmen hält eine Filiale in Berlin und beschäftigt insgesamt 96 Mitarbeiter, davon 89 am Firmensitz in Bad Homburg. (red/DVA)

zur Startseite
nach oben gehen