Kapitalerhöhung gesichert: Neue Schaltbau-Aktien hoch im Kurs

in Märkte & Player von

Aktionäre der Schaltbau Holding AG sowie neue Investoren haben im Rahmen des laufenden Bezugsangebots des Unternehmens bereits jetzt Bezugserklärungen und Kaufverpflichtungen für sämtliche der insgesamt angebotenen rund 2,24 Millionen neuen Aktien der Gesellschaft abgegeben.

Noch vor Ende der Bezugsfrist, die bis zum kommenden Mittwoch, den 14. Februar, läuft, ist daher die vollständige Durchführung der Kapitalerhöhung gesichert, womit die Schaltbau Holding AG Nettoerlöse von insgesamt rund 46 Millionen Euro erzielen wird. „Die große Nachfrage nach neuen Aktien unseres Unternehmens ist nicht nur ein wichtiger Meilenstein für die Restrukturierung, die wir vorantreiben, sondern auch ein Beweis für das Vertrauen der Anteilseigner und Investoren in unseren Kurs“, so Bertram Stausberg, Sprecher des Vorstands.

Schaltbau wird die Erlöse aus der Kapitalerhöhung zur Stärkung der Liquidität des Unternehmens verwenden. Dies wird in erster Linie durch Rückzahlung in Anspruch genommener Kontokorrentverbindlichkeiten erfolgen sowie durch Rückführung von Bankverbindlichkeiten unter revolvierenden Kreditlinien. (red/Schaltbau)

zur Startseite
nach oben gehen