Personelle Veränderungen bei Captrain

in Personal & Management von

Michael Kappler tritt zum 31. Oktober 2017 aus der Geschäftsführung der Captrain Deutschland CargoWest GmbH und dem Verwaltungsrat der Transalpin Eisenbahn AG aus.

Michael Kappler (53) tritt zum 31. Oktober 2017 auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung der Captrain Deutschland CargoWest GmbH (CCW) und dem Verwaltungsrat der Transalpin Eisenbahn AG (TAE) aus, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Seine Nachfolge bei der TAE übernimmt Henrik Würdemann, der auch die Geschäfte der CCW als alleiniger Geschäftsführer weiterführen wird.

Henrik Würdemann (47) hatte zum 9. Dezember  2016 unter anderem die Geschäftsführung der zur Captrain Deutschland-Gruppe gehörenden Gesellschaft Captrain Deutschland CargoWest GmbH (CCW) in Personalunion zu seiner Funktion als Geschäftsführer der Captrain Deutschland GmbH (CT-D) übernommen.

Captrain Deutschland ist eines der führenden Schienenlogistikunternehmen in Deutschland und Europa. Ob internationale Traktionsleistung, Werksbahnbetrieb oder individuell auf die Prozesse ihrer Kunden zugeschnittene Transportkonzepte: Captrain Deutschland bietet innovative, maßgeschneiderte und effiziente Logistiklösungen. Mit Betriebsstandorten in Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Polen, Lizenzen in Österreich, der Schweiz und Tschechien sowie mit Schwestergesellschaften in Belgien, Frankreich, Italien und Spanien ist Captrain Deutschland flächendeckend präsent und immer ganz nah am Kunden. 2016 beförderte Captrain Deutschland 54,7 Mio. Tonnen Güter bei einer Transportleistung von 11,3 Mrd. Tonnenkilometern und erzielte mit 1.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 332 Millionen Euro. (red/Captrain)

Bild: Henrik Würgemann (links) und Michael Kappler

 

zur Startseite
nach oben gehen