SBB: Alexander Muhm wird Mitglied der Konzernleitung

in Personal & Management von

Alexander Muhm wird per 1. Januar 2019 Mitglied der SBB Konzernleitung und Leiter von SBB Immobilien. Er tritt als bisheriges Mitglied der Geschäftsleitung von SBB Immobilien die Nachfolge von Jürg Stöckli an. Jürg Stöckli hat sich Anfang 2018 entschieden, die SBB nach mehr als acht Jahren in der Konzernleitung zu verlassen und sich beruflich neu zu orientieren. Daria Martinoni wird Leiterin Region Ost bei SBB Personenverkehr.

Alexander Muhm führt seit 2013 als Mitglied der Divisionsleitung Immobilien den Bereich Development. In dieser Funktion hat Alexander Muhm im Bereich der kombinierten Mobilität die so genannten regionalen Gesamtperspektiven vorwärtsgebracht und grosse Bahnhofprojekte wie die Durchmesserlinie Zürich oder das aktuell grösste Bahnprojekt der Schweiz in der Romandie, Léman 2030, mitgestaltet. Gemeinsam mit den Partnern der SBB hat er integrierte Lösungen aus Angebot, Infrastruktur und Arealentwicklung erarbeitet, von denen Kunden, Besteller und die SBB profitieren. Mit seinem Team hat Alexander Muhm das Projektportfolio von SBB Immobilien weiter ausgebaut und Innovationsprojekte wie «Smart City» oder Building Information Modeling (BIM) verantwortet.

Per 1. Januar 2019 wird Alexander Muhm Nachfolger des bisherigen Leiters von SBB Immobilien Jürg Stöckli. Jürg Stöckli leitet die Division Immobilien seit Dezember 2010 und hat sie erfolgreich zum ertragsstarken Pfeiler der SBB weiterentwickelt. Der 49-jährige hat sich Anfang 2018 entschieden, die SBB nach mehr als acht Jahren in der Konzernleitung zu verlassen und sich beruflich neu zu orientieren.

Alexander Muhm studierte Architektur in Wien, verfügt über einen Doktortitel der technischen Wissenschaften der Technischen Universität Wien und ein Executive MBA in General Management der Universität St. Gallen. Er ist 41-jährig und lebt in Solothurn.

Die Nachfolge von Alexander Muhm als Leiterin Development und Mitglied der Geschäftsleitung SBB Immobilien übernimmt Susanne Zenker aus Lausanne. Sie war in den letzten Jahren für komplexe Immobilienprojekte in der frühen Phase der Arealentwicklung verantwortlich und mit ihrem Team sowie den regionalen Partnern beispielsweise bei der Erarbeitung der Gesamtperspektive Genf, der Entwicklung des ehemaligen Güterbahnhofs Wolf in Basel oder der Entwicklung des Gleisraums in Winterthur tätig.

Einen Wechsel gibt es auch in der Leitung der Region Ost bei SBB Personenverkehr: Daria Martinoni folgt per 1. Januar 2019 auf Werner Schurter. Daria Martinoni war in verschiedenen Leitungsfunktionen in den Divisionen Infrastruktur und Personenverkehr tätig. Künftig ist sie für den Marktauftritt der SBB in der Region Ost zuständig und arbeitet im Interesse der Kunden eng mit Bestellern Bund und Kantonen, den Tarifgremien, der Branche und den Partnern der SBB zusammen. (red/SBB)

zur Startseite