SBB Cargo International mietet 18 neue Vectron-Loks von Siemens

in Märkte & Player von

Verkehrswachstum, Wettbewerbsintensität und die neue Flachbahn infolge der Eröffnung des GBT erfordern den Einsatz von neuen Multisystemlokomotiven im internationalen, alpenquerenden Schienengüterverkehr. Die Antwort von SBB Cargo International dazu ist die Miete von 18 Mehrsystemlokomotiven des Typs Siemens Vectron für 15 Jahre.

Durch die neue Flachbahn und die Eröffnung des GBT sind Multisystemlokomotiven für eine durchgehende Traktion von der Nordsee bis nach Italien erforderlich. SBB Cargo International nutzt vergleichbare Lokomotiven seit geraumer Zeit im rein deutschen Markt und ist von deren Leistungsbreite überzeugt. Nun gilt es, diese Erkenntnisse auch in der Steigerung der Effizienz und Effektivität durch die Alpen nutzbar zu machen und schrittweise einen adäquaten Fussabdruck bei der Vernetzung der europäischen Industrie und der Versorgung der Lebensräume entlang der Nord/Süd-Achse zu erreichen. Die Tür in eine interoperablere Eisenbahnwelt ist durch die Miete von 18 Mehrsystemlokomotiven geöffnet.

SBB Cargo International hat ein formales Ausschreibungsverfahren zwischen allen relevanten Anbietern durchgeführt und sich für Siemens mit dem Loktyp Vectron entschieden. SBB Cargo International passt somit ihren Portfolio-Mix der Lokflotte mit einem starken Fokus auf noch mehr Interoperabilität an und ergänzt die bereits heute im Einsatz befindlichen und an den Grenzen durchgängig operierenden Lokomotiven.

Zusätzlich zu den nationalen Zugsicherungssystemen werden alle Lokomotiven mit dem europäischen Zugsicherungssystem ETCS ausgestattet. Die Loks verfügen über eine maximale Leistung von 6400 KW und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Lok Roll verleast die Lokomotiven für 15 Jahre an das Schweizer Gütertransportunternehmen SBB Cargo International. Die Lieferung der Fahrzeuge erfolgt ab Dezember 2017.

Das EVU geht bei diesem Vorhaben neue Finanzierungsformen in Kooperation mit Reichmuth Infrastruktur Schweiz ein. Reichmuth hat die Lok Roll AG gegründet und die Lokomotiven an SBB Cargo International vermietet. Bei der Beschaffung der Lokomotiven agiert SBB Cargo International als Partnerin von Reichmuth beim Management der Beschaffung, beim Projektmanagement, bei der Abnahme der Lokomotiven und dem Management der Gewährleistung, der Registrierung sowie beim Substanzmanagement. (red/Bahnonline.ch)

zur Startseite
nach oben gehen