STRABAG Rail erweitert ihre Gleisbau-Kompetenz

in Märkte & Player von

Die STRABAG Rail GmbH hat mit einer Übernahme ihr Leistungsspektrum im Straßenbahngleisbau erweitert: Im Zuge eines Asset-Deals erwarb die Bahnbau-Tochter der STRABAG-Gruppe mit Wirkung vom 1.Juli 2018 das komplette Personal und die Maschinen der edilon)(sedra Bau GmbH.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Wiesbaden und einem weiteren Standort im thüringischen Hermsdorf ist spezialisiert auf Schienenfugen und -unterguss sowie schwingungsdämpfende Schienenisolierung. Die beiden Standorte werden als neue Gruppen „Spezialbau Wiesbaden“ und „Spezialbau Hermsdorf“ in den Bereich Straßenbahngleisbau der STRABAG Rail GmbH integriert.

Die edilon)(sedra Bau ist langjähriger Partner der STRABAG Rail bei Projekten im Schienennahverkehr. Im Jahr 2017/18 erwirtschaftete das Unternehmen mit 41 Beschäftigten (32 Gewerbliche, 9 Angestellte) einen Umsatz von rd. 5 Millionen Euro. Die Kontinuität des Geschäftsbetriebs ist auch nach der STRABAG-Übernahme sichergestellt. Die Ansprechpersonen vor Ort ändern sich nicht, laufende Aufträge der edilon)(sedra Bau werden von STRABAG Rail als Nachunternehmen ausgeführt. Außerdem hat STRABAG Rail alle bestehenden Wartungsverträge der edilon)(sedra übernommen und mit ihrer Muttergesellschaft, der EdilonSedra GmbH, einen Kooperationsvertrag über gemeinsame Produkt- und Systementwicklungen unterzeichnet.

Als Direktion Bahnbau ist die STRABAG Rail organisatorisch in die STRABAG AG, Köln, eingebettet. Der Bereich Straßenbahngleisbau betreut mit den Gruppen Leipzig, Essen und Dormagen Neubau- und Instandhaltungsprojekte im Schienennahverkehr. Mit der nun erfolgten Ausweitung des Leistungsspektrums auf Schienenfugen, Schienenunterguss und schwingungsdämpfende Schienenisolierung wird die STRABAG Rail GmbH zur Gleisbau-Komplettanbieterin für den ÖPNV, die Deutsche Bahn und die Industrie. (red/STRABAG)

 

zur Startseite
nach oben gehen