Liebe Leserinnen, liebe Leser,

innovative Lösungen sind oft der Schlüssel für eine intelligente Instandhaltung. Heißt auch, dass Player im Service-Bereich mit der Geschwindigkeit der Bahn-Digitalisierung mithalten müssen. Letztendlich werden doch die Grundsteine für einen optimiert laufenden Schienenverkehr in der Wartungshalle gelegt.

Vergessen wir nicht Kosten und Zeit! Die internen Prozesse in der Wartung verlangen von beidem sehr viel – Kapazitäten sind jedoch nur begrenzt vorhanden. Um eine Brücke von der reaktiven und präventiven zur vorhersagenden und zustandsorientierten Instandhaltung zu schlagen, bedarf es ganz klar IoT-Lösungen. „Das Ersatzteil haben wir nicht mehr“ – „Kein Problem, ich drucke dir eins“.

Es wird politisch. Der bahn manager nutzte den Parlamentarischen Abend, um einige seiner Teilnehmer für die Mitarbeit an unserer Publikation zu gewinnen. 2019 wird jede Ausgabe in der Rubrik „Politik & Recht“ Interviews mit parlamentarischen Entscheidungsträgern bringen. Den Anfang macht MdB Cem Özdemir.

Wir wünschen ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest! Kommen Sie gut ins neue Jahr – wir werden 2019 noch genauer hinschauen.

Eine anregende Heftlektüre wünscht

Dennis Peizert
Herausgeber

 

P.S.: Ein Probeexemplar der aktuellen Ausgabe können Sie kostenlos und unverbindlich unter
vertrieb@bahn-manager.de anfordern

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe #06/18 direkt erwerben:

bahn manager Magazin (print + digitale Ausgabe)

16,50 € (zzgl. MwSt.)