Liebe Leserinnen, liebe Leser,

woran denken Sie bei verstopften Wegen, dreckiger Luft und ohrenbetäubendem Lärm? An ein AC/DC-Konzert – oder an den Alltag in einer Großstadt. Es ist einerlei: Diese Ausgabe rockt! Im Schwerpunkt lesen Sie, warum die Mobilitätswende nur mit Energiewende im Verkehr gelingt. Denn die kommt nicht von allein und ist vor allem kein Selbstläufer. Die schöne neue Lieferwelt, wachsender Konsum, starke Konjunkturphasen führen zu immer mehr Transporten – wie lässt sich das nachhaltig regeln (ab Seite 10)?

Es ist selten, dass sich ein börsennotiertes Unternehmen aus Frankreich und Deutschland zusammenschließen. Die Fusion von Siemens und Alstom zeigt eine klare Reaktion auf den steigenden Wettbewerbsdruck durch CRRC. Das bahn manager Magazin liefert Ihnen Experten-Einschätzungen und -Analysen aus erster Hand. (ab Seite 84).

Locomore macht schlapp, und das tschechische Unternehmen Leo Express und Flixbus übernehmen. Ausführliche Details über diese durchaus ungewöhnliche Koalition lesen Sie in unserem Marktreport über Tschechien (ab Seite 66).

Wir danken den Lesern, Kunden und Unterstützern für die gute Zusammenarbeit und das wachsende Vertrauen in 2017 – und wünschen ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest! Kommen Sie gut ins neue Jahr – wir werden 2018 noch genauer hinschauen.

Dennis Peizert

Herausgeber bahn manager Magazin

P.S.: Ein Probeexemplar der aktuellen Ausgabe können Sie kostenlos und unverbindlich unter vertrieb@bahn-manager.de anfordern

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe #06/17 direkt erwerben:

bahn manager Magazin (print + digitale Ausgabe)
Das Wirtschaftsmagazin für den Schienensektor

16,50 € (zzgl. MwSt.)